Keine Navigationsleisten am Bildschirmrand?
Sorry, hier gehts zur Navigation

Besucherzaehler


Übernachtet haben wir auf dem Stellplatz in Waischenfeld.

Dienstag, 16. April 2018

Ailsbachtaler Höhlenweg

Das wildromatische Ailsbachtal mit der Burg Rabenstein und seinen vielen, leicht zugänglichen Höhlen und Dolomitfelsen
ist der Inbegriff der romantischen Fränkischen Schweiz.

Geparkt haben wir auf dem großen Parkplatz von Burg Rabenstein
(49.823784N, 11.369397E)
Übernachten ist hier leider verboten.

Blick vom Aussichtspavillon über dem Felsenlabyrinth
zur Burg Rabenstein im Morgennebel.

Durch das Felsentor "Erweinsruh" kamen wir zum Eingangsbereich der Sophienhöhle.

Da die Sophienhöhle so früh am Morgen noch geschlossen war,
sind wir gleich weiter gewandert.

Im gegenüberliegenden Hang liegt die große Ludwigshöhle.

Blick von der Ludwigshöhle zur Klaussteinkapelle, die direkt über der Sophienhöhle steht.

Auch im Ailsbachtal gab es einige Höhlen zu erkunden.

Ein "Schneider" in der Schneiderkammer ;-) — Und hinter der Schneiderkammer ein schöner Blick zu Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein steht auf einem Hochplateau über dem Ailsbachtal.
Sie wurde im Jahr 1188 errichtet und beherbergt heute ein Hotel und eine Burgschänke.

< Hohler Lerchensporn (Corydalis cava)
Übrigens umfasst jede Population ungefähr zu gleichen Teilen
purpurn/violett und weiß blühende Exemplare.

Ein erfrischendes Bad im Ailsbach.

Rennerfelsen

An der Durchgangshöhle im Schlupflochfels wurde gerade geklettert.

Blick auf Oberailsfeld

St.Burkard in Oberailsfeld wurde 1780 geweiht und zuletzt 1968/69 restauriert.

Chili und die Hofhunde vom Fuchshof — Höhlenbär-Skelett in der Sophienhöhle

Nach der Wanderung haben wir die Hunde ins Wohnmobil gebracht
und sind noch mal zur Sophienhöhle gegangen.
Dort beginnt stündlich eine Führung.

Sinterfahnen

Blick hinab — "Orientalische Stadt"

"Wasserfall" >

"Elefantenohr"

< "Kronleuchter"

Die Sinterröhrchen bestehen aus reinem Calcit

Der riesige "Millionär" ist der größte Stalagmit der Höhle


weiter geht's zu einer Stippvisite in Tüchersfeld ...

Keine Navigationsleisten am Bildschirmrand?
Sorry, hier gehts zur Navigation